E-Mail Newsletter

Immer informiert über die neuesten Geschichten, Prospekte und Fotos auf "Schlepper weltweit"?

Monatlichen E-Mail Newsletter hier bestellen.

Oder aber:

Zu jedem gängigen Newsreader hinzufügen

Sonntag, 18. Februar 2007

Palermo-Hermann: Mit dem Traktor nach Sizilien

Nach 40 Jahren Prahlerei hat er es wirklich wahr gemacht - seinen Traum, einmal nach Sizilien zu fahren. Aber er tat es etwas anders als andere. Hermann Staiger, im Weinort Nierstein in Rhainland-Pfalz als “Palermo-Hermann” bekannt, nahm den Traktor - einen 22 Jahre alten Massey-Ferguson.

Videos von Palermo-Hermanns Reise kann man z.B. bei YouTube finden.

Stiftung Warentest

Mit 75 PS und einem Wohnwagen an der Hängerachse war er insgesamt zehn Wochen unterwegs. Durch Deutschland, quer über die Alpen und durch Italien führte ihn seine 5000 km lange Reise. Übrigens ohne ein Wort Italienisch zu sprechen.

Spätestens seitdem die Doku-Reihe “ARD exklusiv” die Geschichte und die Reise von Hermann Staiger im Fernsehprogramm zur besten Sendezeit ausstrahlte, ist er der wohl bekannteste Niersteiner.

Ob Rom oder Neapel, Messina oder Catania, überall wurde er von einem Fernsehteam begleitet, welches seine ungewöhnliche Fahrt dokumentierte.

Dass er soviel Aufsehen erregen würde, soviel Bewunderung erfahren,
damit hätte er nie gerechnet. Wo immer er ankam, kamen auch die Menschen zusammen -
nett, hilfsbereit und gastfreundlich.

Natürlich war auf der Reise auch Niersteiner Wein aus dem eigenen Weingut dabei, von dem am Ende übrigens fast nichts mehr übrig war...

Links:


Landmaschinen gebraucht kaufen bei TruckScout24

Donnerstag, 15. Februar 2007

Traktor-Abenteurerin: Mit dem Deutz durch Afrika zum Südpol

Manon Ossevoort ist eigentlich gar nicht die Art Person die man normalerweise mit alten Traktoren verbindet: Das Theater-Studium noch gar nicht so lange hinter sich, als Schauspielerin und Autorin eher den schönen Künsten als öligen Motoren zugewandt und von Technik und Traktoren nicht wirklich viel Ahnung. Doch der Eindruck täuscht: Die junge Niederländerin ist gerade mitten in Afrika unterwegs - mit einem grünen Deutz D6806, Baujahr 1976. Und das schon seit über eineinhalb Jahren.

"Schlepper weltweit" wird in Zukunft regelmäßig über Manons Fahrt berichten (per E--Mail erinnert werden).


Gestartet ist sie Mitte Juni 2005 in den Niederlanden. Über Frankreich ging's Richtung Balkan. Dann mit der Fähre Richtung Ägypten und über den Sudan und Äthiopien Richtung Süden. Nach einem längeren Zwischenstop in Nairobi (Kenia) wo der Traktor nochmal gründlich durchgecheckt wurde ist sie jetzt wieder unterwegs. Immer im Gepäck: Der Hund namens Kos und ein Theaterstück. Denn die Idee zu dieser Reise kam der jungen Autorin beim Schreiben:


Als Theatermacherin hatte ich die Idee für die Reise eines kleinen Mädchens auf einem Traktor. Eine Reise zum Ende der Welt und zurück. Aber wo ist das Ende der Welt? Wäre ich ein Kind würde ich sagen: Der Südpol. Als Erwachsene sage ich: Das schrecklichste kriegsgeschüttelte Land das ich mir vorstellen kann. Beide Stimmen - das Kind und die Erwachsene - sagten: Wir wollen gehen. Da dachte ich mir: In Ordnung, dann machen wir das einfach.



Mit dem Deutz bei den Pyramiden. Der Traktor wurde auf Kosten von Same Deutz-Fahr vor Beginn der Reise generalüberholt.


Überall auf ihrer Reise gibt Manon Vorstellungen - teils vor tausenden Zuschauern - und sammelt Spenden für eine handvoll Hilfsprojekte die sie mit ihrem Projekt unterstützt.

Landmaschinen gebraucht kaufen bei TruckScout24


Noch ein paar Monate, dann ist das Kap der guten Hoffnung erreicht. Dann muss Hund Kos zurückbleiben. Traktor und Fahrerin gehen dann an Bord eines Eisbrechers Richtung Südpol.

Der Traktor selbst hat eine bewegte Geschichte hinter sich. In einer E-Mail aus Afrika an "Schlepper weltweit" schreibt Manon:

Den Traktor habe ich ursprünglich von einem Landmaschinenhändler in meinem Heimatdorf gesponsert bekommen. Das war für meine kleine "Probefahrt" nach Paris, wo ich eine Tasse Kaffee unter dem Eifelturm trinken wollte. Ich habe dem Mann gleich von meinem großen Südpol-Plan erzählt und ich glaube er hat in sich hereingelächelt weil er es für einen guten Witz hielt. Er gab mir dann einen Traktor von dem er wusste dass er einen Trip wie diesen schaffen könnte. Das wurde mir auf der Reise übrigens von vielen Bauern und Landmaschinenhändlern bestätigt. Jeder weiß und sagte mir dass so ein Deutscher Traktor der alten Schule niemals kaputt gehen würde. Allerdings hat mir auch niemand verraten dass ich mit dem langsamsten Traktor der Welt reisen würde - aber kaputt ist er mir in der Tat noch nie gegangen. Sonst weiß ich nicht viel über seine Geschichte. Bevor ich ihn bekam wurde er nur noch als Zufahrzeug für den jährlichen Karnevalsumzug gebraucht. Im Tank waren Getränkedosen und der Traktor war als riesige Ente dekoriert. Später fand ich dann heraus dass mein Traktor von einem Typ ist der nur 1976 gebaut wurde und später verändert wurde. In Belgien haben sie mir erzählt dass ich quadratische Zylinderköpfe habe!"


Die Genüsse der Zivilisation (ein Café mit Internetanschluss zum Beispiel) gibt's nur selten auf dem Trip durch Afrika.


Giraffenfütterung während der Fahrt.
Links


Werbung: Sammlerstücke bei eBay
Was ist das? Wir durchsuchen automatisch den Bereich "Sammeln" von eBay nach Traktor-Produkten. Ein Klick auf ein Produkt führt zur entsprechenden Seite bei eBay.


Montag, 12. Februar 2007

"Schlepper weltweit" auf Top Blog Liste

Kaum zu glauben: Nur wenige Wochen nach unserer Gründung gehört das "Schlepper weltweit" Blog bereits zu den meistgelesenen Online-Tagebüchern zum Thema "Automobil" (worunter historische Landmaschinen fallen). Und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Laut den Messungen von www.blogtopsites.com war "Schlepper weltweit" am Wochenende in der Kategorie Automobil das meistgelesene deutschsprachige Blog und die Nummer 25 weltweit.

Werbung: Traktor-Produkte im Versandhandel
Hinweis: Wir experimentieren derzeit mit dieser Werbeform. Sie durchsucht automatisch die Online-Shops von diversen Versandhäusern (z.B. Schwab, Quelle, etc.) nach Produkten mit Traktor-Bezug. Ein Klick führt dann zur Internet-Seite des jeweiligen Versandhauses.

Samstag, 10. Februar 2007

Video: Traktorballett auf Amerikanisch

Wenn das nicht genau die richtige Unterhaltung für's Wochenende ist: Trecker beim Square Dance zur Musik vom "Zauberer von Oz" - aufgenommen auf einem Fest irgendwo in den USA. Zu sehen sind John Deere, Case, McCormick und andere Marken.



Sammlerstücke bei eBay:

Hinweis: Wir durchsuchen automatisch den Bereich "Sammeln" von eBay nach Traktor-Produkten. Ein Klick auf ein Produkt führt zur entsprechenden Seite bei eBay.



Oldtimer-Traktoren & Zubehör bei eBay:

Hinweis: Funktioniert wie oben, aber durchsucht nicht den Bereich "Sammeln" sondern den Bereich "Traktoren & Schlepper". Hier gibt's also die richtigen Oldtimer.

Donnerstag, 8. Februar 2007

Eicher-Teile für Palästina


In Beit Omar in Palästina, 16 km von Hebron entfernt, sind immer noch zahlreiche Eicher Traktoren im Einsatz. Da die Ersatzteilbeschaffung dort zu einem immer größeren Problem wird haben die Eicherfreunde Schwarzwald eine tolle Hilfsaktion gestartet: Durch den Kontakt zu Allain Kauft und Günter Schenk aus Frankreich konnten die Eicherfreunde einer Familie, die ihren Eicher vom Typ 3712 im täglichen Einsatz hat, helfen den Schlepper wieder in Ordnung zu bringen.


Einen ausführlichen Bericht über den abenteuerlichen Weg der Ersatzteile gibt's Anfang März an dieser Stelle (Erinnerung per E-Mail Newsletter anfordern).


Landmaschinen gebraucht kaufen bei TruckScout24



Über die Eicherfreunde Schwarzwald:

Der Verein zählt knapp 650 Mitglieder in deren Besitz knapp 1500 Eicher Traktoren sind. 24 ehemalige und noch aktive Eicher Händler sind ebenfalls Mitglied (z.B. die Eicher Vertriebs GmbH). Im Vordergrund der Vereinsaktivitäten steht die Unterstützung der Schlepperbesitzer bei der Restaurierung ihrer Eicher Schlepper. Dabei helfen ein reichhaltiges Archiv und die guten Händlerkontakte. Der Verein hat auch eine sehr gelungene Homepage im Internet:


Hier gibt's ganz nette Blechschilder von Eicher und anderen Marken:

NostalgicSigns - 1001 Blechschilder



Dienstag, 6. Februar 2007

Musikvideo: My tractor's sexy

Country-Sänger Kenny Chesney hatte mit "She Thinks My Tractor's Sexy" einen Riesen-Hit in den USA. Nettes Video.

Zum Abspielen einfach auf den großen Pfeil drücken.

An dieser Stelle werden wir in Zukunft in loser Reihenfolge sehenswerte Traktor-Videos einfügen. Wer nichts verpassen will, registriert sich für unseren E-Mail Newsletter oder RSS/Atom-Feed.

Wem das Lied gefällt, der kann es bei Amazon.de seine CDs bestellen.

Samstag, 3. Februar 2007

Seltener Bausatz: Für den Thieman-Traktor musste man sein Auto ausschlachten

Traktoren sahen nicht immer so aus wie heute – bevor sich auf die jetzige Form (vier Räder, zwei davon groß) und Zweck (spezialisiert auf Hof- und Feldarbeit, indem Zubehör hinterhergezogen wird) herauskristallisiert hatte, hab es eine Menge Experimente. Viele davon hatten ein Ziel: Kosten sparen. Traktoren-Bausätze waren dabei nicht unüblich. In den USA lief es meistens lief es darauf hinaus, die beliebten Ford-Automodelle T und A mit größeren Hinterrädern, modifizierter Heizung und dergleichen auszustatten.


Für diesen Traktor wurde ein Ford Model A geschlachtet: Im Bild der Motor, der Kennern sofort ins Auge fällt. Außerdem verbaut: Getriebe, Hinterwagen, etc.

Der Thieman-Traktor, den wir in Minnesota für die Zeitschrift AgroClassic (ab 3. März im Bahnhofsbuchhandel erhältlich) aufstöberten, ging das Problem von der entgegengesetzten Seite an: Thieman lieferte das Chassis – der Bauer musste nur Motor und dergleichen auftreiben. Gebaut wurde das Modell von 1936 bis 1942.

Der Thieman auf den Fotos gehört Bill Thelemann (Ähnlichkeiten im Namen sind rein zufällig). Der lebt in Le Sueur im US-Bundesstaat Minnesota und hat das Prachstück gemeinsam mit seinem Vater restauriert.


Der seltene Traktor-Bausatz ist auf jedem Schleppertreffen ein einzigartiger Blickfang.

„Irgendjemand muss ihn irgendwo aus dem Wald rausgezogen haben”, sagt Bill Thelemann: „Alle Teile wie der Rahmen und die Räder waren stark abgenutzt. Der Rahmen und der Motor waren da, aber es gab nur eine Motoraufhängung. Also musste ich alle anderen Aufhängungen und viele weitere Teile selbst bauen.“

Pflegeleichter Klassiker

Jetzt da der Thieman restauriert ist, halten sich Wartung und Reparaturen in Grenzen. Zwar rostet der Verteiler gern weil er oben ungeschützt den Elementen ausgesetzt ist. Aber sonst, freut sich Bill, „läuft er rund und ein einen sehr ausgewogenen Motor. Alles ziemlich problemlos – ein schönes Gerät für Paraden und Ausstellungen.”


Als erschwinglichen Allzweck-Traktor preist dieser Prospekt den Thieman an - während der Weltwirtschaftskrise ein zugkräftiges Argument.

Einzigartiges Fahrgefühl

Den Thieman zu fahren ist für Bill jedes Mal ein kleines Abenteuer: „Man fühlt sich nie so richtig sicher. Sie waren irgendwie gefährlich, neigten – vermutlich wegen der leichten Front - dazu rückwärts überzukippen. Wie das zugrunde liegende Auto hat der Thieman drei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang, aber mit nur einem Vorderrad ist alles sehr wackelig. „Ich würde ihn nicht als Arbeitstraktor einsetzen wollen”, winkt Bill ab: “Aber damals ging es halt darum dass man sein Auto billig in einen Traktor umbauen konnte.”

Markenreifen, Felgen und Kompletträder bis zu 25% günstiger bei reifen.com!


Mehr Infos:
  • Ausführlicher Artikel mit Fotos ab 3. März in der Zeitschrift AgroClassic - erhältlich im Bahnhofsbuchhandel
  • Mehr Fotos und Prospekte ebenfalls Anfang März an dieser Stelle. Am besten unseren E-Mail-Newsletter abonnieren um nichts zu verpassen.


Vielen Dank an:

Landmaschinen gebraucht kaufen bei TruckScout24


Text: Öffentlich gemäß GFDL. Fotos (c) Bill Vossler

Freitag, 2. Februar 2007

Zwei neue Traktormarken im Online-Lexikon

Man sollte meinen beim Online-Lexikon Wikipedia wäre schon alles abgedeckt. Mitnichten - die Schlepper-Marken Aultman-Taylor und Thieman waren in der dortigen Liste der Traktormarken bisher nicht vertreten.

Das haben wir natürlich sofort geändert und folgende Artikel hinzugefügt:

  1. Aultman-Taylor
  2. Thieman

Versandhandel verramscht John Deere Modelle für 1/3 des Preises

Die Nachfrage scheint nicht gerade üppig zu sein. Ein handgefertigtes Modell eines John Deere von 1931 geht gerade bei etlichen Versandhändlern für weniger als die Hälfte des Preises weg.

Waren knapp 44 Euro noch ein stolzer Preis, ist man bei 17 Euro (Schwab) ja schon fast versucht zuzuschlagen um der heimischen Sammlung an Eicher, Fahr, Fendt, Deutz, Lanz und anderen Traktor-Modellen mal was Amerikanisches zur Seite zu stellen.

Gefunden haben wir das Schnäppchen z.B. bei Schwab:

Schwab Herrenmode


Einfach auf das Logo klicken und im Schwab-Suchfenster den Begriff "Modell-Traktor" eingeben.

Außerdem beim Otto Versand:

OTTO - Ihr Online-Shop

Auch hier einfach auf das Logo klicken und auf der Otto-Seite dann nach "Modell-Traktor" suchen.

Weitere Quellen in den nächsten Tagen.

Donnerstag, 1. Februar 2007

Traktor-Paradies Ponderosa-Ranch Teil 2: Mehr Bilder

"Der Schlepper von Hoss und Little Joe" titelte die September-Ausgabe des Fachmagazins AgroClassic den zu diesen Fotos gehörenden Artikel. In der Tat: Der grüne Aultman-Taylor (Baujahr ca. 1915) steht direkt vor der aus der TV-Serie Bonanza bekannten Ponderosa Ranch.

Klassiker aus Ohio. Ein Aultman-Taylor 30-60, Baujahr ca. 1915. Betrieben mit Kerosin und Benzin. 44 Zoll Stahlräder. Straßengeschwindigkeit: stolze 3,5 Stundenkilometer. Gewicht: über 12 Tonnen

Noch bis 2003 war die Ponderosa Ranch ein beliebter Vergnügungspark. Doch als mit den Jahren das Interesse an Bonanza nachließ, verkaufte der besitzer das Areal an einen modernen Goldgräber. Silicon Valley Milliardär David Duffield, Gründer der Software-Firma PeopleSoft, hat vor zwei Jahren das Anwesen am Ufer des malerisch blauen Lake Tahoe für 50 Millionen US-Dollar gekauft und für immer geschlossen.
Wer auf unten stehendem Bild ganz genau hinschaut kann sogar noch den verschwommenen Schriftzug auf dem alten Ranch-Gebäude entdecken (Tipp: Ein Mausklick auf das Foto öffnet eine größere Version).

Die Ponderosa Ranch in Incline Village, Nevada (USA) war viele Jahre lang ein Vergnügungspark. Inzwischen kann man sie nur noch aus der Ferne bewundern - sie befindet sich in Privatbesitz.

Hier noch einige Detailaufnahmen vom Aultman-Taylor 30-60 (zum Vergrößern auf das Foto klicken):


Tipp: Zum Vergrößern auf das jeweilige Foto klicken.

Diesen Mähdrescher der Marke Holt (heute Caterpillar) hat der grüne Oldtimer im Schlepptau:


Nicht weit davon entfernt stehen ein zweiter Mähdrescher und etliche andere Landmaschinen:


Die Erkenntnis dass es sich beim Traktor rechts um einen Case S handelt verdanken wir den AgroClassic-Lesern Jörg Sprengel und Heinz Engelhardt.


Noch ein Oltimer-Traktor aus der Ära um den 1. Weltkrieg: Diesmal ein Avery.


Ein historischer Schlepper der Marke "Twin Cities". Verwittert aber trotzdem schön.


Landmaschinen antik: Zu finden ebenfalls vor der Ponderosa Ranch.


Der Wilde Westen und der Lake Tahoe sind natürlich auch für den interessant der sich nicht für Oldtimer-Traktoren und historische Landmaschinen interessiert. Einige touristische Impressionen vom Wochenende an dem diese Reportage entstanden ist:


In der alten Silber-Stadt Virginia City ist die Zeit stehen geblieben - freilich nur der Touristen wegen. neben etlichen Saloons und Andenkenläden gibt's dort auch ein Rotlichtmuseum. Das Schild verspricht (oder droht?): "Nichts für schwache Gemüter"

Schöner Ausblick auf den immer blauen Lake Tahoe und die Sierra Nevada.

Teil 1 dieser Geschichte gibt's hier.

Werbung: Bonanza-DVDs bei Amazon



Geschenkidee: Alte amerikanische Blechschilder

NostalgicSigns - 1001 Blechschilder